2008/09/29

Critical Mass in Berlin

Letzten Freitag gabs wieder eine CM. Eine bunte Mischung aus bekannten und neuen Gesichtern drehte eine Runde durch Kreuzberg, Neukölln bis rüber zum Kudamm um sich dann am Potsdamer Platz zu zerkrümeln. Dabei sogar noch einen radbegeisterten Berliner Blogger in natura getroffen. Es war alles sehr entspannt, nur zwei oder drei der üblichen Dauerhuper. Doch immer noch tut Berlin sich schwer, die CM auch ein Stück als liebenswerte Sache zu sehen. Wenn man mit Leuten aus anderen Städten - ob von dieser oder der anderen Seite des Teiches ist dabei fast egal - spricht/schreibt, werden dort Critical Masses schneller von der Bevölkerung wahrgenommen und wenn auch nicht unterstützt so zumindest doch akzeptiert. Und sei es als Bestandteil der Subkultur, des bunten ungeordneten Treibens welches eine Stadt doch immer ausmachen sollte. Sie würde Dir gut zu Gesicht stehen, alte Dame Berlin, diese Critical Mass.



Und soviel schlechteres Wetter als in Lisabon haben wir hier auch nicht. Auch nicht am nächsten Sonntag. Bestimmt.

Genügend Radfahrer gibts ja in dieser Stadt. Sogar soviele, dass jetzt auch endlich vor dem Ring-Center zusätzliche Fahrradständer installiert wurden.

Kommentare:

Regine hat gesagt…

Na, die Skater hams doch auch jeschafft, warum nich ooch die Radfahrer? Das wird schon noch ;-)

bemme51 hat gesagt…

na zumindest versuchen werden wir es weiterhin. jawoll.

pedalofilo hat gesagt…

Hallo!
I understand a bit german, but still sorry for writing in english.
I didn't understand what you meant with the weather comment linking to Lissabon and my blog... ;)
Can you explain it to me better?
Tschuess

bemme51 hat gesagt…

Hi,

we were only a small crowd here in berlin on our last critical masses. So I just meant, the people shouldn't blame the weather. It is probably not as nice as in Lisboa but still good enough for riding. Especially next sunday ;)

shouts & ride on