2008/10/15

*seufz*

Wegen dem, was jetzt irgendwo zwischen Herz und Bauch nach Halt sucht. Und durch Ohren und Augen geflossen ist. Ergriffenheit. Glück. Auf und vor der Bühne.

Jetzt gerade möchte ich tauchen. Umgeben sein von diesem nicht zu Greifenden. Zugfahren. Kino zu dem was in meinen Ohren klingt. Wenn der Kopf gegen die Scheibe sinkt und die Augen Halt an einem unbestimmten Punkt finden.

#M83

1 Kommentar:

Rieke hat gesagt…

Hmm, das war wirklich ein Konzert zum Schweben. Aber auch eins voller Kraft.