2022/12/05

Luxus

2x7W. Mal gucken ob das den kringeligen Hasis gefällt. Bei dem Mordorwetter ein bisschen auf die Bremse treten damit sie im Frühjahr nicht allzu viel Grün gemacht haben. Und vielleicht fangen sie so ja auch an, sich richtig einzurollen bzw. einzudrehen. Mit seinen Pflanzen zu reden ist ja hoffentlich mittlerweile gesellschaftlich akzeptierte Norm, oder? 

 

 

2022/11/30

2022/11/29

Von der Kunst (k)ein Arschloch zu sein...

So ein bisschen hab ich das ja schon vermutet. Wie oft habe ich mir verkniffen, etwas mir wichtiges zu äußern, eine Bitte, einen Wunsch... ein Bedürfnis? Vor allem - warum?

Weil es sich so "falsch" anfühlt und ich nicht das Arschloch sein möchte. In dem Moment ist das Bedürfnis von jemandem anderes wichtiger in meiner Wahrnehmung, hat es jemand gerade schwer, kollidiert es mit den Wünschen eines anderen Menschen. Also vermeide ich das, diesen möglichen Konflikt, das Arschloch zu sein. Und bin am Ende genau deswegen das Arschloch.

Weil dieses Runterschlucken sich sammelt, als kleiner unausgesprochener Vorwurf, als Unzufriedenheit oder je nach Kopfkino etliche Nummern schärfer. Und irgendwann, vielleicht lange Zeit später, kommt genau diese gesammelte aufsummierte Unzufriedenheit raus - wahrscheinlich in einem der unpassendsten Momente. Und verletzt - wie es sich für ein Arschloch gehört. 

Es ist eine Kunst, diese unangenehme, mit meinem Bedürfnis einhergehende Abgrenzung zu wagen, zu ertragen, in dem Moment, wenn ich etwas möchte.

Gnarf. Kopf sagt "got it", das Fühl ist trotzdem "meh". Auf jeden Fall - umso wichtiger ist "das wie". Schon ein bisschen Kunst.