2009/02/09

Masters of Dark Fire - schlechte Musik und schlechte Manieren

Vor wenigen Tagen schrieb ich hier über die Bitte eines (vorgeblichen) Mitgliedes der Band "Masters of Dark Fire", zwei kurze Videos mit Konzertmitschnitten dieser Band von youtube zu löschen. Einen Tag nach meinem Post kam die gleiche Nachricht in leicht abgeänderter Form noch einmal:

mukemann11 hat dir eine Nachricht gesendet:
Masters of Dark Fire
Hallo bemme51,

hier sind Masters of Dark Fire.

Du hast uns Anfang 2008 als support von Sara Noxx gesehen und zwei kurze Videos bei youtube hier reingestellt.
Diese werden leider langsam für uns zu einem Problem, denn wir stellen uns bei Plattenlabels vor und die gucken natürlich erstmal gleich ins Text.

ToXiCa singt da ja schön schief und wir haben uns aber in der zwischenzeit weiterentwickelt.
Kannst ja mal reinhören:
www.MoDF.de
Wir würden uns freuen, wenn du die beiden Ausschnitte wieder rausnehmen könntest.

Danke und Grüße
MoDF


Soweit nichts neues. Ausser vielleicht - "...denn wir stellen uns bei Plattenlabels vor und die gucken natürlich erstmal gleich ins Text.". Was soll "ins Text gucken" eigentlich heißen? Von den anderen Rechtschreibfehlern mal abgesehen, sorgt diese unverständliche Formulierung für ein gewisses Grundmaß an Fremdschämen.

Nun Ja. Es ist Montag und youtube teilt mit, dass auf Bestreben von Masters of Dark Fire beide Videos wegen Verstosses gegen das Urheberrecht gelöscht wurden. Peinlich - aber meinetwegen. Im Grunde ist es schlimm, dass ich solche Aufnahmen machen musste / konnte. Dass ich eine solch schlechte Darbietung wahrnehmen musste. Das dies bei der Band offensichtlich kein Ausrutscher, kein Eintagestief oder gar Technikprobleme (denn Sara Noxx - der Hauptact an dem Abend klang eindeutig gut - auf der gleichen Anlage) waren und nach wie vor sind, beweisen auch die über die Monate aufgelaufenen Kommentare:

andonesdt (2008-08-13): LÖL die haben sich bei uns auch ma konzert beworben und wir haben abgelehtn weil sorry es geht so wirklich nicht ^^
gurkenkopftoupe (2008-07-30): ey erst ma singen üben ??
Wurstomat (2008-07-01-): boah, da kann ich prehm nur zustimmen... da solltet ihr wirklich noch mal ganz ganz ganz ganzganzganzganzganzganzganzga nzganzganzganz
ganzvganzganzganzganzganzganzg anzganzganzganz ganz dolle dran arbeiten, damit sich das wenigstens halbwegs nach was anhört
Prehm (2008-05-01): das is sooooo krass schief^^ wie schaffts sojemand eigentlich unter fairen umständen auf ne bühne zu kommen?

gbboi (vor 6 Monaten): man they suck at least girls voice is no good
smogalarm (vor 2 Monaten): i agree
Wurstomat (vor 7 Monaten): naja eigentlich wärs bis auf den gesang ja nur normal schlecht, aber so...
smogalarm (vor 5 Monaten): da stimm ich dir voll und ganz zu
Prehm (vor 9 Monaten): ihr seid arm und nich kritikfähig weil der comment gleich wider gelöscht wird so wie die andern 5 davor^^ arm arm arm


Zur gleichen Zeit laden Masters of Dark Fire bei youtube Videos hoch, bei denen es sich um Standbilder mit unterlegten Titeln der Band handelt. In Studioqualität. Das kann ja jeder gerne machen wie er will, aber wenn eine Band, die nicht in der Lage ist, drei gerade Töne live darzubieten zu derartigen Methoden greifen muss um überhaupt noch an Bookings oder Labeltermine zu kommen, dann ist das ein ausserordentliches Armutszeugnis. Eine Band die mit Standardinstrumentierung nicht sicher umgehen kann, schlechte Darbietungen auf Technikprobleme schiebt, im Gesang nicht über das Niveau von Grundschülern im Stimmbruch hinauskommt hat allerdings auch gar keine andere Wahl. Zumindest an der Bühnenperformance haben sie gearbeitet. Das Schminken sieht schon fast wie bei "den Grossen" aus und mit ein bisschen Nebel und Licht kann man vielleicht doch noch irgendjemanden auf dem Schulfest begeistern.

Mit der - ich traue mich schon gar nicht mehr von Musik zu schreiben - Musik wird das jedenfalls nicht so schnell gelingen. Musikkonserven sind heutzutage nichts mehr wert. Einmal auf einem kopierbaren Medium, verteilt sich Musik schneller als je zuvor über sämtliche Kanäle - und das ist gut so. Womit Künstler vor einer Herausforderung stehen - sie müssen sich direkt mit dem Publikum befassen. Sie müssen live ihr Können unter Beweis stellen. Wer dazu in der Lage ist, wer auf Konzerten für unvergessliche Momente sorgen kann, schafft es sogar, sich heutzutage die Unterstützung eines Labels zu sichern. Viel mehr ist da kaum zu erwarten. Ob CDs oder mp3s - damit kann heute niemand mehr essentiell Geld verdienen. Das sind allenfalls Teaser - für den, der bereit ist, für das Konzerterlebnis Geld auszugeben. Doch dazu muss dieses Erlebnis auch ein solches sein.

Eine Band wie Masters of Dark Fire wird es so allerdings verdammt schwer haben. Es mag ja vielleicht möglich sein, die Unzulänglichkeiten mit hinreichend Studiozeit zu kaschieren, spätesetens vor Publikum zeigt sich dann das Unvermögen der Band. Es sei denn, sie spielen da echtes Playback - was zum Niveau der Band passen und den Konzertbesucher etwas weniger foltern würde.

Die Videos finden sich bestimmt bald wieder woandersnoch im Netz.

1 Kommentar:

tau hat gesagt…

Scheint wohl trotz Copyright-Claim-Censorship nicht wirklich besser zu laufen...

"NoraIsInsane" (1 week ago): boah ihr seit so schlecht das war echt lustig heute =D

"mukemann11" (6 days ago): da du ja live dabei warst, hast du sicher gemerkt, dass es massive Probleme mit der Technik gegeben hat: es war nur eine Sprechanlage vorhanden und keine PA für eine Band, gerade bei dem obigen Video kann man hören, wie MoDF normalerweise klingen.

(Kommentar zu http://www.youtube.com/watch?v=EmeQTnfekR0)