2008/02/16

die schnelle gier nach alter qualität...

tja vermutet haben das ja schon einige als der ganze bologna-zug ins rollen kam. kann mich noch ganz gut an die endlosen infoveranstaltungen in den unis und hochschulen erinnern, die stundenlangen sitzungen in fbr und akad. senat - modulbeschreibungen, hin- und hergerechne, profs und dozenten am abwägen, wegschnippeln, zusammenstampfen.... und nun?

wie gut dass es leute gibt, die so etwas nicht aus den augen verlieren und es mit ihrer fleissarbeit auch mal in die normalo-presse schaffen.

wer sich also grad am studium versucht - nette bettlektüre (*.pdf)

und was lernen wir daraus?

~ verbockt wirds in der schule
~ verschlimmert durch die fehlende hochschulstrukturierung
~ katastrophal wenn die guten leute für die wenige kohle nicht als dozenten zu bekommen sind
~ doppelschlimm wenn ich dann kaum ne chance habe ausländische dozenten zu bekommen

kein wunder dass die absolventenhungrige wirtschaft dazu übergeht sich ihre eigenen lehrstühle ranzuzüchten

und auch der diht merkt, dass die kiste bis jetzt nicht das gebracht hat was es sollte

Keine Kommentare: