2007/07/05

gedankenfetzen

Drei schwache "Ja" werden durch die Häufigkeit ihrer Wiederholung nicht stärker. Ein starkes "Nein" wird es dadurch allerdings auch nicht.

War das was ich wollte, auch das was ich brauchte? Oder vielmehr die Unkenntnis ob meines Egos, die Unerfahrenheit ob seiner Stärke, wenn man es gewähren lässt? Musste ich es je kontrollieren lernen? Nicht wirklich. Irgendwie freu ich mich aber drauf, verspricht interessant zu werden. Daraus erwächst eigentliche Stärke, Grösse. Zu kontrollieren, was Dich selbst kontrolliert, kontrolliert hat. Nicht zu verneinen, zu lenken ja, vielleicht hier und da als Stärke zu nutzen.

Wenn jemand vor mich treten würde, einen lebenslang währenden Strauss voll Aufregung, Verliebtheit in der einen Hand, eine Liebe in der anderen, ich würde letztere wählen.

Keine Kommentare: